Blog

kollektivgesellschaft
Kollektivgesellschaft

Wann eignet sich eine Kollektivgesellschaft? Die Form der Kollektivgesellschaft wir häufig gewählt, wenn mehrere Personen ein Kleinunternehmen zusammen führen wollen. Durch einen Gesellschaftsvertrag schliessen sie sich zu einer Personengesellschaft zusammen und müssen sich ins Handelsregister eintragen lassen. Typische Beispiele sind Restaurant- und Handwerkerbetriebe, sowie Anwaltskanzleien. Bei der Geschäftsführung unterscheidet man zwischen dem Innen- und dem […]

Weiterlesen

kommanditgesellschaft
Kommanditgesellschaft

Wofür eignet sich eine Kommanditgesellschaft? Die Kommanditgesellschaft ist besonders für personenbezogene Kleinunternehmen. Die verschiedenen Haftungsverhältnisse ermöglichen zum einen Kreditgeber in ihrer Beteiligung zu beschränken, zum anderen können auswärtige Inverstoren miteinbezogen werden. Im Profil Im schweizerischen Gewerbe ist die KmG mit lediglich 1‘236 Unternehmen eine selten gesehene Rechtsform. Gegründet wird sie von mindestens zwei Personen durch […]

Weiterlesen

joint venture
Joint Venture

Um gegenseitig voneinander profitieren zu können, arbeiten verschiedene Unternehmen häufig zusammen. So ein Zusammenschluss muss nicht zwingend in Form einer Gesellschaft passieren, es kann auch eine einfache Gemeinschaft geschlossen werden, in der die einzelnen Unternehmen selbstständig bleiben. So eine Gemeinschaft nennt man Joint Venture. Zu Deutsch: Gemeinschaftliche Unternehmung. Eine Definition Ein Joint Venture ist eine […]

Weiterlesen

einzelunternehmen
Einzelunternehmen

Führt eine Einzelperson eine Firma und ist gleichzeitig auch Inhaber, spricht man von einem Einzelunternehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Unternehmer bereits von Anfang an Mitarbeiter hat oder nicht. Diese treten nämlich als Arbeitnehmer auf und nicht als Teilhaber bzw. Geschäftsführer. Wann sind Einzelunternehmen geeignet? Eine Einzelunternehmung eignet sich vor allem bei Kleinunternehmen […]

Weiterlesen

aktiengesellschaft
Aktiengesellschaft (AG)

Eine häufig gewählte Gesellschaftsform ist die der Aktiengesellschaft (AG). Diese Rechtsform gehört zu den Kapitalgesellschaften, wie die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder die Kollektivgesellschaft. Sie ist die in der Schweiz von den vorher genannten nach wie vor die am meisten gewählte Gesellschaftsform. Aktiengesellschaft – eine Definition In der Schweiz gilt diese Gesellschaftsform nach wie […]

Weiterlesen

wahl der rechtsform
Die Wahl der Rechtsform

Die Wahl der Rechtsform spielt eine äusserst wichtige und grundsätzliche Rolle bei der Unternehmensgründung. Daher ist es unerlässlich, verschiedene Aspekte zu berücksichtigen und mit dem Businessplan in Einklang zu bringen. Im Folgenden unterscheiden wir zwischen drei Perspektiven: Erstens, wie soll die Finanzwirtschaftliche Perspektive ausgestaltet werden Aus finanzwirtschaftlicher Perspektive sollten dazu folgende Fragen Aufschluss über die […]

Weiterlesen

Freelancer
Freelancer

Freelancer kann man als „freier Mitarbeiter“ ins deutsche Übersetzen. Meistens werden damit Arbeiter einer bestimmten Branche bezeichnet, die Aufgaben für eine Unternehmung persönlich ausführt. Die Anstellung ist zwar vertraglich vereinbart, es handelt sich dabei jedoch nicht um einen normalen Arbeiter der ins Unternehmen eingegliedert ist. Definition Ein Freelancer erhält vom Arbeitgeber, meistens von mehreren gleichzeitig, […]

Weiterlesen

franchise
Franchise

Franchise beschreibt ein auf Partnerschaft begründetes Vertriebssystem. Ein Unternehmen, das sich mit seinem Konzept bereits auf einem Markt etablieren konnte, kann seine Geschäftsidee potentiellen Partnern anbieten. Das anbietende Unternehmen wird dadurch zum Franchisegeber, der Partner zum Franchisenehmer. Franchisenehmer können dann eine eigene Filiale nach dem Konzept des Geschäftsmodells des Franchisegebers gründen. Der Franchisenehmer tritt rechtlich […]

Weiterlesen

businessplan
Businessplan

Sich Selbstständigmachen sollte sorgfältig geplant werden. Im Businessplan kommen all Ideen, Überlegungen und Kalkulationen zur eigenen Geschäftsidee zusammen, und begründen somit das Geschäftskonzept.Der Businessplan ist besonders für Unternehmensgründer von Bedeutung und fungiert unter anderem als Wegleitung bei der effektiven Gründung. Das Scheitern junger Unternehmen ist häufig auf eine schlecht ausgearbeitete oder wenig umfängliche Planung bzw. […]

Weiterlesen

firmenname
Firmenname

Sämtliche Unternehmen, die ins Handelsregister eingetragen sind, haben die Möglichkeit, sich einen Firmennamen zu geben. Dabei ist die Wahl des Namens weitgehend frei wählbar. Auch Fantasienamen dürfen dabei verwendet werden, sofern sie nicht irreführend sind oder dem öffentlichen Interesse zuwiderlaufen. Ausnahmen dabei bilden Vorschriften durch Gesetz wie bspw. Verletzung der Namensrechte. Die Ausnahmen sind am […]

Weiterlesen

affiliate marketing
Affiliate Marketing

Als Affiliate Marketing bezeichnet man einen Teil des Online-Marketings. Dabei geht es um Werbeflächen, die über Vermittlungsprovisionen vergütet werden. D.h. ein Unternehmen positioniert seine Werbung bei einem Vermittler und zahlt diesem einen bestimmten Anteil am Umsatz pro „Vermittlung“.Häufig handelt es sich bei den Vermittlern, auch Publisher oder Affiliate genannt, um Webseitenbetreiber. Als Nebenverdienst oder um […]

Weiterlesen

checkliste unternehmensgründung
Checkliste Unternehmensgründung

Haben Sie kürzlich eine eigene Firma gegründet? Holen Sie sich hier Tipps zum reibungslosen Ablauf. Im Folgenden finden Sie eine Checkliste, mit der Sie die wichtigsten Aspekte Ihres Unternehmens abdecken können. Mitarbeiter Wenn Sie Mitarbeiter beschäftigen oder auch wenn Sie alleine tätig sind, sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen: Melden Sie sich bei einer Ausgleichskasse an. […]

Weiterlesen

Handelsregistereintrag
Handelsregistereintrag

Das Handelsregister ist ein Verzeichnis der „nach kaufmännischer Art geführten“ Unternehmen. In der Schweiz werden diese öffentlichen Datenbanken von den Kantonen verwaltet. Ein Handelsregistereintrag ist öffentlich, d.h. rechtliche Verhältnisse von Unternehmen können grundsätzlich von Jedermann eingesehen werden. Die Rechte, Pflichten und Schranken sind in der Handelsregisterverordnung (HRegV) geregelt. Was wird erfasst? Der Handelsregistereintrag umfasst die […]

Weiterlesen

sammelrechnung
Sammelrechnung

In einer Sammelrechnung werden mehrere geleistete Aufträge zusammengenommen und in einer einzigen Rechnung abgerechnet. Sammelrechnungen machen dann Sinn, wenn man von einzelnen Kunden ständig mehrere Aufträge bekommt. Man kann dann als Rechnungssteller eine periodische Rechnung über diverse Aufträge ausstellen und muss nicht jeden einzeln abhandeln. Das Erstellen von Sammelrechnungen über mehrere Aufträge spart zum einen […]

Weiterlesen

Gläubiger
Gläubiger

Als Gläubiger bezeichnet man jemanden, wenn er gegenüber einer anderen Person eine Forderung hat. D.h. dem Gläubiger wird etwas geschuldet. Derjenige der die Schuld begleichen muss, ist demnach der Schuldner. Diese Schuld kann in unterschiedlichster Form daherkommen, typischerweise in Form einer Geldschuld. Aber auch die Lieferung von Waren oder Dienstleistungen sind als Schulden zu verstehen. […]

Weiterlesen

planen
Kontenplan – Aufbau und Nutzen

Eine ordnungsgemäße Buchführung zählt zum Einmaleins der Unternehmensführung, denn nur so lässt sich ablesen, ob das Unternehmen auch tatsächlich wirtschaftlichen Erfolg hat. Eine wichtige Rolle in der Buchhaltung von KMUs spielt der sogenannte Kontenplan. Ist dieser optimal an das jeweilige Geschäftsmodell angepasst, können Sie spannende Aussagen über den künftigen Geschäftsverlauf treffen. Dritte können sich zudem […]

Weiterlesen

Rechnung schreiben
Fakturierung – Tipps und Tricks

Ist die Fakturierung nicht der Teil Ihrer Arbeit, der Ihnen am meisten Freude bereitet? Sie können sich nicht vorstellen, dass Ihr Kunde voller Vorfreude auf das Eintreffen Ihrer Rechnung wartet? Rechnungen zu schreiben oder zu empfangen, wird meistens nicht mit vollkommener Entspannung und ungetrübtem Wohlbefinden verbunden. Für Unternehmen ist es mit gesetzlichen Vorgaben verbunden eine […]

Weiterlesen

Mahnung
Mahnung – Das musst du wissen

Die Mahnung ist auch als Erinnerungsschreiben oder als Zahlungserinnerung zu verstehen. Ein säumiger Zahler kann damit schriftlich auf seine ausstehende Zahlung aufmerksam gemacht werden. Gemäss Schweizer Obligationenrecht ist die Form gesetzlich nicht definiert, aber am es ist durchaus sinnvoll per Brief zu mahnen, wenn der Schuldner seiner Verpflichtung nicht fristgerecht nachkommt. Was ist eine Mahnung? […]

Weiterlesen

Skonto
Skonto – Alles was du wissen musst

Viele Unternehmen ermöglichen Ihren Kunden bei einer Rechnung einen Skontoabzug (eine Art Preisreduktion). Insbesondere können Kunden von Handwerkern häufig bei Zahlung einer Rechnung einen Skontoabzug machen, wenn Sie den Rechnungsbetrag innert wenigen Tagen begleichen. Vorteil für den Lieferanten, er kommt schneller zum Geld. Vorteil für den Kunden, er kann etwas Geld sparen. Allein das liefernde Unternehmen […]

Weiterlesen

Bestandteile einer Rechnung
Bestandteile und Pflichtangaben einer Rechnung

Welche Pflichtangaben gibt es auf einer Rechnung? Folgendes ist zu beachten Um es kurz zu machen: Ja, es gibt Pflichtangaben auf Rechnungen, insbesondere, wenn es sich um ein mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen handelt. Eine Rechnung muss dann mehrwersteuerkonform sein. Ansonsten kann der mehrwertsteuerpflichtige Kunde keinen Abzug der Vorsteuer geltend machen. Bei der Erstellung von Rechnungen müssen formale […]

Weiterlesen

Mehrwertsteuer
Mehrwertsteuer – worauf Sie achten müssen

Als Unternehmer muss man sich mit den Steuergepflogenheiten auskennen. Manche empfinden das als lästig oder sind verunsichert. Das liegt aber meist daran, dass man sich nicht mit Steuerrecht beschäftigt hat. Ein wenig mehr Wissen wird das verändern. Das aktuelle Mehrwertsteuersystem bei uns besteht seit 1995 und ist der Eidgenössischen Steuerverwaltung unterstellt. Je nach Region wird […]

Weiterlesen

gmbh gründung
GmbH Gründung – So geht’s

GmbH steht für Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Diese Gesellschaftsform ist in den folgenden Gesetzestexten definiert: Art. 772 – 827 OR. Positiv ist insbesondere die Haftungsbeschränkung, das heisst dass man nur mit dem Gesellschaftskapital und nicht mit dem privaten Vermögen haftet. Die Kapitaleinlage beträgt nur 20’000 CHF und deshalb wird die GmbH sehr häufig als Gesellschaftsform gewählt. Wie […]

Weiterlesen

opportunitätskosten
Opportunitätskosten – Das musst du wissen

Opportunitätskosten sind aus Sicht der Betriebswirtschaft wie der Volkswirtschaft von Relevanz. Vielfach werden sie auch als Verzichtskosten oder Schattenpreis bezeichnet. Die Ökonomische Lehre bezeichnet Opportunitätskosten als einen entgangenen Nutzen oder auch den entgangenen Ertrag aus alternativen Handlungsmöglichkeiten. Man muss auf etwas verzichtet, meistens auf einen entgangenen Gewinn. Es ist wichtig, zu wissen, dass es sich […]

Weiterlesen

geschaeftsauto
Geschäftsauto – Das müssen Sie zum Firmenwagen wissen

Für viele Unternehmen ist es wichtig, im Arbeitsalltag mobil zu bleiben. Damit alle Mitarbeiter flexibel zu Kundenterminen oder Arbeitseinsätzen fahren können, lohnt sich in der Regel ein Geschäftsauto oder eine ganze Firmenflotte. So müssen Ihre Mitarbeiter nicht mit dem privaten Wagen zum Kunden fahren und das Geschäftsauto repräsentiert Ihre Firma optimal. Doch die Anschaffung eines […]

Weiterlesen

unfallversicherung
Unfallversicherung in der Schweiz – So funktioniert’s

Die Unfallversicherung ist Teil der Schweizer Sozialversicherung. Das bedeutet, dass grundsätzlich jeder und jede unfallversichert sein muss. Der Normalfall ist der, dass der Arbeitgeber ein/e Arbeitnehmer/in bei der Unfallversicherung angemeldet – und zwar verpflichtend. Alle anderen Personen – Kinder, Pensionierte, Arbeitslose und andere Nicht-Erwerbstätige (z.B. Hausfrauen oder -männer) – müssen über ihre Grundversicherung nicht nur […]

Weiterlesen

finanzbuchhaltung-schweiz
Finanzbuchhaltung Schweiz: So gehts einfacher

Als Inhaber eines Kleinunternehmens in der Schweiz fühlen Sie sich für die Erstellung Ihrer Finanzbuchhaltung selbstverantwortlich. Damit Sie die aktuelle Gesetzgebung in der Schweiz beachten und den Überblick über Ihre Umsätze und Kosten behalten, sollten Sie eine geeignete Software verwenden. Diese unterstützt Sie von der ersten Buchung bis zur Erstellung der MWST-Abrechnung oder der Bilanz. […]

Weiterlesen

zahlungserinnerung
Zahlungserinnerung – Wenn Kunden nicht zahlen

Wenn ein Kunde seine Rechnung nicht korrekt bezahlt, so muss er an die ausstehende Zahlung erinnert werden, je nach Fälligkeit. Gerade für ein junges Unternehmen, ist es bezüglich seiner Liquidität besonders wichtig, dass es das Debitoren-Management im Griff hat und die Kunden nach Ablauf der Fälligkeit einer Rechnung mahnt. Eine Zahlungserinnerung ist deshalb ein sehr gutes Mittel um […]

Weiterlesen

crowdfunding
Crowdfunding – Alles was du wissen musst

Um Projekte zu verwirklichen oder Investitionen zu tätigen, brauchen sowohl Unternehmensgründer als auch bestehende Unternehmen finanzielle Mittel. Idealerweise erfolgt diese Finanzierung durch Eigenkapital, damit man auf Fremdkapital verzichten kann und somit Kosten spart. Crowdfunding ist eine relativ neue Art eine effiziente Finanzierung durch Eigenkapital zu ermöglichen. Definition von Crowdfunding Crowdfunding, zu Deutsch: Mengen- oder Gruppenfinanzierung, […]

Weiterlesen

kapitalbedarf
Kapitalbedarf – So wird gerechnet

Was ist das? Der Kapitalbedarf ist exakt der Betrag an liquiden Mitteln, den man benötigt, um ein gewisse Idee oder Projekt zu verwirklichen. In der Regel entsteht der Kapitalbedarf eines Unternehmens aus folgenden zwei Situationen: 1. Die Einzahlungen sind niedriger als die Auszahlungen Diese erste Situation ist charakteristisch für neu gegründete Unternehmen. Hier ist eine […]

Weiterlesen

Schuldner
Schuldner – So kommst du an dein Geld

Als Schuldner bezeichnet man eine Person, die aufgrund eines vertraglichen oder gesetzlichen Schuldverhältnisses eine Leistung erbringen muss. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um eine Geldschuld. Derjenige der vom Schuldner fordert wird als Gläubiger bezeichnet. Schuldverhältnis Normalerweise wird als Schuldner derjenige bezeichnet, der eine Geldschuld begleichen muss. Aber auch andere Verpflichtungen zur Leistungserbringung […]

Weiterlesen

aufwand
Aufwand – So wird gebucht

Als Aufwand bezeichnet man Ausgaben, die beispielsweise durch Nutzung oder Verbrauch von Gütern bzw. Dienstleistungen entstehen. Aber auch sonstige Ausgaben wie Steuern werden dazugezählt. Typische Beispiele sind: Miete Wasser Stromverbrauch Heizkosten Löhne Verwendung von Betriebs- und Rohstoffen Demgegenüber steht der Ertrag, welcher sich durch den Verkauf von Leistungen ergibt. Typische Erträge sind beispielsweise: Umsatzerlöse Zinserträge […]

Weiterlesen

Kommunikationsmittel
Welches Kommunikationsmittel ist das richtige?

Kommunikationsmittel? Welche Frage! Das wählen wir doch automatisch richtig; so aus dem Bauch, wie es sich immer bewährt hat. Wirklich? Haben Sie sich noch nie über eine feige SMS aufgeregt oder festgestellt «Das hättest Du mir auch ins Gesicht sagen können…»? Hier ein paar Kriterien für die Wahl des Kommunikationsmittels, selbstverständlich ohne Anspruch auf Richtigkeit […]

Weiterlesen

arbeiten mit pebelive
Schweizer Lohnbuchhaltung einfach erklärt

Für ein Unternehmen, das Personal beschäftigt, stellt die Lohnbuchhaltung einen wichtigen Bestandteil der Unternehmensführung dar. Dabei ist zu beachten, dass der Ersteller der Lohnbuchhaltung den Nettolohn korrekt ermittelt. Dies bedeutet, dass die Lohnabzüge korrekt abgezogen und die Familienzulagen ausgewiesen werden. In dem folgenden Beitrag findet man alles, was man über die Lohnbuchhaltung in der Schweiz […]

Weiterlesen

13. Monatslohn verbuchen
13. Monatslohn – So wird gerechnet

Der 13. Monatslohn ist in der Schweiz ein bewährtes Lockmittel, um neue Mitarbeiter zu rekrutieren. Die gesetzlichen Grundlagen unterscheiden dabei zwischen freien Arbeitsverträgen und Gesamtarbeitsverträgen. Was das ist und wie der 13. Monatslohn berechnet wird, erfahren Sie in den folgenden Zeilen. Grundlagen zum 13. Monatslohn Einen generellen Anspruch auf den 13. Monatslohn gibt es in […]

Weiterlesen

Lohnfortzahlung bei Krankheit
Lohnfortzahlung bei Krankheit und Unfall

Fällt ein Arbeitnehmer infolge von Krankheit oder eines Unfalles aus und ist nicht imstande, die vertraglich vereinbarte Arbeitsleistung zu erbringen, hat dies sowohl für den Arbeitgeber als auch den Angestellten zahlreiche Konsequenzen. Was ist die Lohnfortzahlung, was hat es mit UVG & UVGZ auf sich und wie sinnvoll ist die Krankentaggeldversicherung? Dies und weitere Fragestellungen […]

Weiterlesen

Spesen verbuchen
Spesen verbuchen – So wird’s gemacht

Seit der Einführung des neuen Lohnausweises 2007 wurde das Spesen verbuchen in der Schweiz klar geregelt und konkretisiert. Jedoch ist das Thema für viele Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer immer noch mühselig. Wer sich in die Thematik eingearbeitet hat, empfindet das Spesen verbuchen oftmals gar nicht mehr so aufwendig. Der folgende Text erklärt, wie du Spesen […]

Weiterlesen

Arbeitsvertrag unterzeichen
Arbeitsvertrag Schweiz – Was gehört rein?

Wer eine neue Stelle beginnt, schließt in der Regel einen Arbeitsvertrag ab. Dieser ist sowohl vom Arbeitgeber als auch vom Arbeitnehmer zu unterzeichnen. In diesem Vertrag definiert man die wesentlichen Konditionen zwischen den beiden Parteien. Welche Punkte in einem Arbeitsvertrag nicht fehlen dürfen und worauf Arbeitgeber und Arbeitnehmer achten sollten, lesen Sie im folgenden Artikel. […]

Weiterlesen

pensionskasse
Pensionskasse – Was ist das?

In Sachen Pensionskasse und Altersvorsorge gibt es viele Gesetze und Pflichten zu beachten. Wir helfen Ihnen, den Überblick zu behalten. Hier gibt es alle Informationen zu den drei Säulen der Schweizer Altersvorsorge für Sie als Arbeitgeber und Arbeitnehmer. So funktioniert die Schweizer Altersvorsorge Die Pensionskasse in der Schweiz basiert auf einem 3-Säulen-Prinzip. Die staatliche Vorsorge […]

Weiterlesen

Lohnabrechnung machen
Lohnabrechnung – So wird’s gemacht

In der Lohnabrechnung dokumentiert ein Arbeitgeber, wie sich der Lohn seiner Mitarbeiter zusammensetzt und welche sozialversicherungsrechtlichen und lohnsteuerlichen Abzüge er macht. Die Arbeitnehmer können daraus ablesen, welchen Nettolohn sie in dem Abrechnungszeitraum verdient haben. Die Abrechnung über den Lohn erstellt man üblicherweise monatlich. Welche gesetzlichen Grundlagen muss man beachten? Der Zweck einer Lohnabrechnung besteht darin, […]

Weiterlesen