SWOT-Analyse

Die SWOT-Analyse wird normalerweise vorgenommen, wenn eine Firma sich etablieren möchte oder eine bereits Bestehende sich weiterentwickeln will. Die Analyse an sich, ist relativ einfach aufgebaut und bietet offene Handlungsstrategien. Grundsätzlich stellt man sich folgende vier Fragen:

Was ist das Ziel?

Die SWOT-Analyse gibt einen Überblick über das Unternehmen, eine Art Bestandsaufnahme. Daher kann das Unternehmen über sämtliche Bezugsgrössen verfügen und dementsprechend handeln. Dies kann bspw. auf der Ebene des strategischen Managements hilfreich sein, wenn Überlegungen bezüglich zukünftiger Gewichtungen gemacht werden. Aber auch beim Erstellen des Businessplans oder bei bestimmten Marketingplänen, kann auf sie zurückgegriffen werden.

Man benutzt die SWOT-Analyse um Risiken und Chance zu erkennen und Diese zu nutzen oder zu minimieren. Das Wort SWOT setzt sich nämlich wie folgt zusammen:

S für Strenghts (dt. Stärken)

W für Weaknesses (dt. Schwächen)

O für Opportunities (dt. Möglichkeiten/Chancen)

T für Threats (dt. Bedrohungen/Risiken)

Verwendet wird dieses Schema um strategisch zu planen und Fehlern entgegenzuwirken. Es ist eine Unternehmensanalyse die sowohl hilft den Umsatz zu erhöhen, als auch für dem Beheben von Fehlern dient. Wichtig dabei ist, plausible Schätzung der Ressourcen zu machen und das Budget so einzusetzen, dass maximaler Gewinn erwirtschaftet werden kann.

Die jeweiligen Punkte

Strenghts – Stärken

Hier gilt es, Besonderheiten der Firma hervorzuheben. Bspw. bezieht man sich dabei auf Aspekte wie die Qualifikation der Mitarbeiter, die Eignung des Firmenstandorts oder ob niedrige Fixkosten vorliegen.

Weaknesses – Schwächen

Bei den Schwächen ist es wichtig, ehrlich mit sich selbst zu sein und genau hinzuschauen. Es geht bspw. um Abhängigkeiten von Dritten, fehlendes Know-How oder geringe Mittel.

Opportunities – Chancen

Durch Veränderungen auf den Märkten, können Trends und Entwicklungen des Kundenverhaltens neue Chancen auftun. Diese müssen im Auge behalten werden, um sich auf dem Markt effizient entwickeln zu können.

Threats – Risiken

Zu jedem Zeitpunkt im Leben einer Unternehmung bestehen Risiken. Diese sollten früh erkannt und minimiert werden. Denkbar sind Marktneueintritte, welche üblicherweise mit Umsatzeinbussen bspw. durch verlorene Marktanteile einhergehen.

swot-analyse

Wie ist die Analyse aufgebaut?

Die SWOT-Analyse sollte nicht von Einzelpersonen vorgenommen werden, ganz im Gegenteil. Optimal wäre, wenn ein ganzes Team mithilft und in einer Art Brainstorming gearbeitet wird. Essentielle Fragen sind unter anderem:

Auch bei den Schwächen gibt es Fragen die von verschiedenen Positionen in der Firma beantwortet werden können:

Beim Ausarbeiten der Chancen sollten folgende Aspekte auf keinen Fall ausgelassen werden:

Um Bedrohungen frühzeitig abzuwenden und Schwierigkeiten besser zu überstehen, muss man sich Fragen stellen wie etwa:

Auswirkung

Durch die SWOT-Analyse ist es Unternehmen möglich, auf verschiedenen Kanälen Probleme zu erkennen und sich längerfristig im Markt zu behaupten. Chancen bleiben nicht ungenutzt und Risiken nicht unerkannt. Ebenso kann man Defizite innerhalb der Firma erkennen und betroffene Stellen effizient unterstützen.

Schlussendlich hängt die Verlässlichkeit der Analyse jedoch vom Team ab, die sie vornimmt. Arbeitet man mit realistischen Zahlen und Einschätzungen, und interpretiert man Markt und Gesellschaft vernünftig, hat man jedoch bereits gute Voraussetzungen.

Weitere Artikel

due diligence

Due Diligence

Der Begriff Due Diligence (DD) beschreibt die Beurteilung und Analyse eines Unternehmens. Dabei werden sämtliche Informationen über ein Unternehmen verfügbar gemacht, damit mit sorgfältiger und systematischer Vorgehensweise, eine Einschätzung gemacht werden kann. Eine solche Untersuchung soll unter anderem potentiellen Käufern oder Beteiligenden Aufschluss über die Qualität einer Firma geben. Wozu eine Due Diligence? Die Due […]

Weiterlesen

benchmark

Benchmarking

Benchmarking kurz erklärt: Damit lässt sich der Wettbewerb analysieren: Worum geht es beim Benchmarking? Im Benchmarking steht eine kontinuierliche Verbesserung des Unternehmens im Vordergrund. Damit soll es langfristig marktfähig bleiben und Lücken gegenüber Mitbewerbern sollen laufend geschlossen werden. Ursprünglich wandten Benchmarketing vor allem Grossunternehmen an. Heutzutage wenden diese Methode unabhängig von der Unternehmensgrösse immer mehr […]

Weiterlesen

firmenwert

Firmenwert

Wer den Wert einer Firma bestimmen möchte, muss verschiedene Faktoren berücksichtigen. Normalerweise ermittelt man dafür den Mehrwert, der durch die Berücksichtigung immaterieller Güter im Unternehmen entsteht. Dabei muss gleich vorweg genommen werden, dass dieser nicht exakt bestimmt werden kann. Man spricht daher eher von einer Bewertung als von einer Berechnung. Was ist der Firmenwert? Generell […]

Weiterlesen