SEO im Sommerloch – 8 Tipps für bessere Rankings

Sommer ist die perfekte Zeit für Ferien, jedoch ist es doch schön, wenn man sich etwas Zeit für Dinge einsetzen kann, die normalerweise immer etwas zu kurz kommen. Das gehört für Viele die Webseite und das Ranking in Suchmaschinen. Wir zeigen an dieser Stelle einige Massnahmen, welche Sie weiter in der Suchmaschine nach vorne bringen können.

Haben Sie die wohlverdienten Sommerferien noch vor oder bereits hinter Ihnen. Widmen Sie doch Ihr Augenmerk auf Ihren wichtigen Vertriebskanal bzw. Ihre Visitenkarte, die eigene Webseite.Die gute Nachricht ist, dass man kein Profi sein muss, um die wichtigsten SEO Probleme zu identifizieren und zu lösen. Es ist zentral zu verstehen, wie Google funktioniert und was das für seine eigene Webseite bedeutet.

Anwenden des Pareto Prinzips

Vielleicht haben Sie schon mal etwas von der 80/20-Regel gehört. Der Wirtschaftswissenschaftler und Italiener Vilfredo Pareto hat das Pareto Prinzip aus der Taufe gehoben.seoGemäss Pareto-Prinzip werden mit nur 20% des Gesamtaufwands bereits 80% des Gesamtergebnisses geschaffen. Für die restlichen 20% werden wiederum 80% des Gesamtaufwands benötigt. Wer diese Regel befolgt ist sehr effizient und effektiv unterwegs und spart Zeit und somit auch Kosten. Dieses ist auch für SEO-Tätigkeiten eine sehr gut anwendbare Regel. Kleiner Einsatz, grosse Wirkung!

Daraus folgend sollte man deshalb den Fokus auf die Punkte legen, die am schwersten wiegen und darum einen grossen SEO-Hebel haben. Da sieht man auch relativ schnell erste grosse Erfolge.Basisarbeit zuerstWelches sind also die wichtigsten Rankingfaktoren, die es zu berücksichtigen gilt?

Sprechende URLs

Schon seit längerer Zeit ist ein CMS (Content Management System) in der Lage sprechende URLs zu managen. Deshalb ist dieser Punkt in vielen Fällen bereits gegeben. Sprechende URLs sind als Rankingfaktorn relevant, da Sie der Suchmaschine den Hautpfokus des Textes aufzeigen. Sie steigern die Klickzahlen in den Suchergebnissen. Wenn Ihre URL zu Beispiel www.meineseite.ch/p=?ueflx4409 heisst, dann sollten Sie über eine Umstellung zu www.meineseite.de/mein-inhalt nachdenken.Sprechende URLsCheck: Ist meine Webseite bereits auf sprechende URLs eingestellt?

Titel Beschriftung bzw. Title Tag

Ganz wichtig für alle Suchmaschinen ist der Title Tag. Dieser sagt aus, worum es in einem Beitrag bzw. einer Seite überhaupt geht. Der Titel wird in den Suchergebnissen immer zuerst angezeigt. Er sollte aussagekräftig sein und zum Klicken animieren, jedoch nicht allzu übertrieben.title-tagErstens ist es wichtig, dass der Title Tag definiert ist, dass er aussagekräftig ist und zweitens Ihr relevantes Keywort darin vorkommt. Er sollte ausserdem einmalig sein bzw. auf der Webseite nicht mehrfach vorkommen.

H1- H6 Überschriften

Ein weitere wichtiger Punkt ist die Struktur der Webseite bzw. die Überschriften, die in einer Webseite vorkommen. Diese sollten für den User verständlich aufgebaut sein.Die wichtigsten Überschriften sind H1 und H2, auf diese kann nicht verzichtet werden. Falls Sie fehlen, wir das die Suchmaschine negativ bewerten. Die H1 sollte auf einer Seite bzw. einer URL nur 1 Mal vorkommen.H2 bis H6 Überschriften haben je grösser die Nummer für die Suchmaschine eine geringere Relevanz. In vielen Fällen genügen jedoch H1 und H2 um eine Seite zu strukturieren. Allenfalls kommen H3 Überschriften zur Anwendung wenn ein Kapitel mit H2 noch weiter unterteilt werden soll. Eine perfekte Überschrift beinhaltet wie der Title Tag ebenfalls das Fokus-Keyword.Check: Verwende ich H1- und H2 Überschriften?

Content

Es ist schon sehr lange bekannt, dass Content King ist. Wirklich gute Inhalte, die auch die Leser interessieren, sind perfekt für ein gutes Ranking. Früher war es die Keyworddichte, die man im Zusammenhang mit Content in einem Zug erwähnte. Heute braucht es schon etwas mehr, damit man z.B. auf google gefunden wird.WDF IDF Checks sind heute vielfach an der Tagesordnung und zeigen, ob die relevanten Wörter/Wortgruppen vorhanden sind. Wenn Sie ein besseres Ranking anstreben ist sinnvoll, sich mal die Konkurrenten auf den ersten fünf Plätzen anzuschauen. Vielleicht sollten Sie noch etwas an Ihrem Text feilen.

Bilder

Wie auch Content braucht das Thema Bilder doch viel Zeit und Engagement. Es wird sehr oft vernachlässigt. Wichtig ist, dass man ein zum Text passendes Bild integriert und ihm auch zusätzlich einen Namen gibt. Ausserdem sollte man auch einen Alt-Text angeben, der erscheint, wenn das Bild nicht angezeigt werden kann. Optimal ist es, wenn das Bild mit dem Keyword beschriftet wird.Ein weiterer wichtiger Aspekt bei Bildern ist es, dass diese nicht zu gross sind. Das würde die Ladezeit erhöhen, was sich ebenfalls negativ auf das Ranking auswirken kann.Wenn Sie das Thema Bilder gut berücksichtigen, kann das Ihre Rankingposition positiv beeinflussen. Möglicherweise werden Ihre Bilder ebenfalls bei der Google Bildersuche angezeigt.

Prüfliste Bilder SEO:

Weitere Artikel

SEO Basics

SEO Basics – Was ist zu beachten

SEO steht für Search Engine Optimization, oder auf Deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Heutzutage reicht es nicht mehr aus nur eine Webseite zu haben, sondern man muss auch so einfach und schnell wie möglich gefunden werden. Die meisten Benutzer von Suchmaschinen wie Google und Yahoo scrollen suchen häufig nicht allzu weit und werden auf der ersten Trefferseite fündig. […]

Weiterlesen

no-budget

No Budget Marketing – Werbung ohne Geld

Wer sich selbstständig machen will, verfügt meist über ein geringes Budget. Dabei kommt es gerade in der Startphase einer Unternehmung sehr auf Werbung und Kundenakquise an, was natürlich Geldmittel erfordert. Ein Unternehmen, dass weder über Kunden noch Aufträge verfügt, kann also ohne Werbung nur schwer Fuss auf dem Markt fassen. Das würde bedeuten, dass man […]

Weiterlesen

marketing

Marketing – was man so falsch machen kann

Marketing in Perfektion? – Das Wichtigste vergessen: Den Kunden «Wir sind der grösste …» «Unsere Produkte sind …» usw. Wer Beispiele für diese Art Balzverhalten sucht, findet sie auf jeder zweiten Website. Stolz wird gezeigt, was man hat – vom neuen Hauptsitz über die Produktpalette bis zum Organigramm. Mich als Kunden interessieren aber eher andere […]

Weiterlesen

lowbudget

Low-Budget Marketing

In heutigem Beitrag widmen wir uns den verschiedenen Werbeformen und der Antwort auf die Frage, welche Werbung gerade für Sie in Anbetracht Ihres Budgets optimal sein könnte. Startups erleben in der letzten Zeit einen regelrechten Boom. Natürlich steigt dadurch in vielen Branchen die Konkurrenz. Umso wichtiger ist es, mit geeigneten Marketingmassnahmen seine eigene Position als […]

Weiterlesen

Selbstständige mit facebook

Facebook für Selbstständige

Als Selbstständiger müssen Sie sich laufend um Ihr Geschäft kümmern, Büroarbeit erledigen und Kundengespräche führen. Aber das Gewinnen neuer Kunden und das Binden existierender Kunden ist eine der wichtigsten Tätigkeiten. Gerade das ist beim laufenden Geschäftsbetrieb gar nicht so einfach. 

Weiterlesen

cross-selling

Cross-Selling

Die meisten Unternehmen beschränken den Verkauf nicht nur auf ein einzelnes Produkt oder Dienstleistung, sondern bieten eine Auswahl an ähnlichen Produkten an. Das bedeutet, dass man den Kunden möglichst vielfältige Bandbreite an Produkten oder Dienstleistungen anbieten sollte. Dadurch ist es möglich, Kunden an sich zu binden und gleichzeitig Umsätze zu steigern. Häufig sind Kunden nur […]

Weiterlesen