Facebook für Selbstständige

Als Selbstständiger müssen Sie sich laufend um Ihr Geschäft kümmern, Büroarbeit erledigen und Kundengespräche führen. Aber das Gewinnen neuer Kunden und das Binden existierender Kunden ist eine der wichtigsten Tätigkeiten. Gerade das ist beim laufenden Geschäftsbetrieb gar nicht so einfach. 

Sie müssen allerdings nicht immer mit Zeitungsanzeigen, Flyern oder Plakatwerbung kräftig die Werbetrommel rühren, denn es gibt einfachere Methoden, um Ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Neben der eigenen Website nutzen immer mehr Menschen Facebook, um neue Kontakte zu knüpfen und vorhandene Kontakte zu pflegen. Auch Sie als Selbstständiger können das, dazu können Sie Ihre Webseite mit Facebook verlinken und ein Profil Ihres Unternehmens auf Facebook erstellen.

Wie Sie als Selbstständiger Facebook nutzen

Sind Sie selbstständig, dann können Sie Facebook für die Kundenbindung und für die Gewinnung von Neukunden nutzen. Nicht nur Ihre Webseite können Sie mit Facebook verlinken, sondern Sie sollten eine Facebook-Seite erstellen. Mit einer solchen Facebook-Seite machen Sie potenzielle Kunden neugierig, während sich Bestandskunden immer über Neuheiten und Aktionen informieren können. Um aktuell zu bleiben, sollten Sie regelmässig neue Beiträge posten. Eine Facebook-Seite lebt davon, aktuell zu sein. Weiterhin ist es wichtig, mit Ihren Kunden Nachrichten auszutauschen. Geben Sie Ihren Kunden und allen, die sich für Ihr Unternehmen interessieren, die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Anregungen zu veröffentlichen. Ihre Facebook-Seite sollten Sie genau auf Ihr Unternehmen und auf Ihre Branche abstimmen, um damit die richtige Zielgruppe zu erreichen.

Möchten Sie sich gerade erst selbstständig machen, sollten Sie sich bei Kollegen aus Ihrer Branche informieren, welche Erfahrungen sie mit Facebook gemacht haben. So können Sie typische Fehler zu Anfang vermeiden. Bringen Sie neue Beiträge und nach Möglichkeit auch Fotos auf Ihre Facebook-Seite und regen Sie die User an, ihre Kommentare und Vorschläge dazu abzugeben. Auf Facebook können Sie Werbeanzeigen erstellen, ebenso können Sie auf aktuelle Veranstaltungen und auf Rabattaktionen hinweisen.

Vorteile von Facebook

Mit Facebook können Sie Ihren Bekanntheitsgrad entscheidend verbessern, neue Kunden gewinnen und Ihren Umsatz steigern. Mit Facebook können Sie sogar noch einen Schritt weiter gehen und mehr Traffic für Ihre Webseite erhalten. Ihre Facebook-Beiträge können, vorausgesetzt, sie sind interessant geschrieben, neugierig auf mehr machen. Die Besucher können auf Ihre Webseite gehen, Ihre Webseite wird damit häufiger geklickt und erhält einen besseren Platz in den Suchmaschinen und damit mehr Besucher. Facebook hilft Ihnen, mehr Fans zu gewinnen. Klicken Besucher Ihrer Webseite den Gefällt-mir-Button, so sind sie Fans. Mit Facebook leisten Sie einen wichtigen Beitrag, um Ihr Unternehmen bekannt zu machen, neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kunden zu binden. Gewähren Sie zu bestimmten Zeiten Rabatte oder Vergünstigungen, für Neukunden oder für Bestandskunden, so sollten Sie nicht versäumen, das auf Facebook zu posten.

Facebook bietet Ihnen den Vorteil, besser für Ihre Kunden erreichbar zu sein und ein Vertrauensverhältnis zu den Kunden aufzubauen. Da Sie dort regelmäßig über Ihr Unternehmen informieren, schaffen Sie mehr Transparenz.

Was Sie bei Facebook beachten sollten

Facebook bietet Ihnen zwar viele Vorteile, doch lauern dort auch viele Fallstricke. Sie müssen Ihr Impressum hinterlassen, dafür hält Facebook ein besonderes Feld bereit. Ein solches Impressum ist Pflicht. Sie sollten im Impressum Ihrer Homepage darauf hinweisen, dass es auch für die Facebook-Seite gilt. Das Impressum muss den Namen Ihres Unternehmens und Kontaktdaten wie die Adresse enthalten. Weiterhin kommt es auf das Urheberrecht an. Das Teilen von Inhalten ist zwar ausdrücklich erlaubt, doch kommt es auf den generierten Inhalt an. Veröffentlichen Sie Bilder, Videos, Fotos und Texte auf Facebook, so müssen Sie dieselben Regeln wie bei Ihrer Webseite beachten. Sie dürfen das Urheberrecht nicht verletzen und sollten daher nichts veröffentlichen, für das Sie keine Rechte besitzen. Möchten Sie Bilder, Videos usw. von anderen Quellen veröffentlichen, so sollten Sie zuvor eine diesbezügliche Vereinbarung mit dem Rechteinhaber treffen. Wichtig ist auch, dass Sie bei Ihren Posts nicht die Persönlichkeitsrechte anderer Nutzer verletzen.

Wie Sie Ihre Facebookseite erstellen

Sind Sie selbstständig und möchten Sie eine Facebookseite erstellen, so kommt es für die Kundenbindung darauf an, dass Sie sich mit dem richtigen Namen registrieren und keinen Nickname verwenden. Die Besucher Ihrer Facebook-Seite sind Ihre potenziellen Kunden. Wichtig ist daher, dass sie sich angesprochen fühlen. Vergessen Sie daher nicht, Ihren Firmennamen oder die Adresse Ihrer Webseite anzugeben. Auf einen hohen Wiedererkennungswert kommt es an, daher sollten Sie auf

nicht verzichten. Behalten Sie immer Ihre Zielgruppe im Auge und richten Sie Ihre Posts danach aus. Mit Fotos oder Videos machen Sie Ihre Facebook-Seite lebendig.

Wie Sie gute Posts schreiben

Schreiben Sie lebendig und wecken Sie das Interesse Ihrer Besucher. Wählen Sie aktuelle und interessante Themen aus, die nah zu Ihrem Angebot stehen, und begeistern Sie dafür die Besucher. Ihre Posts sollten kurz, knapp und aussagekräftig sein. Mit Fotos wirken die Posts zudem interessanter und werden eher beachtet.

Weitere Artikel

sommerloch

SEO im Sommerloch – 8 Tipps für bessere Rankings

Sommer ist die perfekte Zeit für Ferien, jedoch ist es doch schön, wenn man sich etwas Zeit für Dinge einsetzen kann, die normalerweise immer etwas zu kurz kommen. Das gehört für Viele die Webseite und das Ranking in Suchmaschinen. Wir zeigen an dieser Stelle einige Massnahmen, welche Sie weiter in der Suchmaschine nach vorne bringen […]

Weiterlesen

SEO Basics

SEO Basics – Was ist zu beachten

SEO steht für Search Engine Optimization, oder auf Deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Heutzutage reicht es nicht mehr aus nur eine Webseite zu haben, sondern man muss auch so einfach und schnell wie möglich gefunden werden. Die meisten Benutzer von Suchmaschinen wie Google und Yahoo scrollen suchen häufig nicht allzu weit und werden auf der ersten Trefferseite fündig. […]

Weiterlesen

no-budget

No Budget Marketing – Werbung ohne Geld

Wer sich selbstständig machen will, verfügt meist über ein geringes Budget. Dabei kommt es gerade in der Startphase einer Unternehmung sehr auf Werbung und Kundenakquise an, was natürlich Geldmittel erfordert. Ein Unternehmen, dass weder über Kunden noch Aufträge verfügt, kann also ohne Werbung nur schwer Fuss auf dem Markt fassen. Das würde bedeuten, dass man […]

Weiterlesen

marketing

Marketing – was man so falsch machen kann

Marketing in Perfektion? – Das Wichtigste vergessen: Den Kunden «Wir sind der grösste …» «Unsere Produkte sind …» usw. Wer Beispiele für diese Art Balzverhalten sucht, findet sie auf jeder zweiten Website. Stolz wird gezeigt, was man hat – vom neuen Hauptsitz über die Produktpalette bis zum Organigramm. Mich als Kunden interessieren aber eher andere […]

Weiterlesen

lowbudget

Low-Budget Marketing

In heutigem Beitrag widmen wir uns den verschiedenen Werbeformen und der Antwort auf die Frage, welche Werbung gerade für Sie in Anbetracht Ihres Budgets optimal sein könnte. Startups erleben in der letzten Zeit einen regelrechten Boom. Natürlich steigt dadurch in vielen Branchen die Konkurrenz. Umso wichtiger ist es, mit geeigneten Marketingmassnahmen seine eigene Position als […]

Weiterlesen

cross-selling

Cross-Selling

Die meisten Unternehmen beschränken den Verkauf nicht nur auf ein einzelnes Produkt oder Dienstleistung, sondern bieten eine Auswahl an ähnlichen Produkten an. Das bedeutet, dass man den Kunden möglichst vielfältige Bandbreite an Produkten oder Dienstleistungen anbieten sollte. Dadurch ist es möglich, Kunden an sich zu binden und gleichzeitig Umsätze zu steigern. Häufig sind Kunden nur […]

Weiterlesen